Dino-Import aus Italien

Suche Fahrzeugteile oder Fahrzeuge

Re: Dino-Import aus Italien

Beitragvon Tobi » Fr 29. Nov 2019, 08:28

bebe hat geschrieben:@Tobi: Ja, keine Ahnung, wieso ein italienischer Vespafahrer was gegen Deutsche haben sollte, vielleicht kamen seine Vorfahren ja bloß aus Sant’Anna di Stazzema in der schönen Toskana, wer weiß.

Das wäre natürlich ein sehr guter Grund - unter vielen anderen guten!
Benutzeravatar
Tobi
Administrator
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 13:51
Wohnort: Alto Palatinato
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Dino-Import aus Italien

Beitragvon Gerhard » Di 3. Dez 2019, 16:46

Einzig die finanzielle / bürokratische Abwicklung bereitet mir Bauchschmerzen(Anzahlung ja / nein, Bezahlung bei Übergabe,...), das kann ich nicht steuern von hier aus. Und der Verkäufer verhält sich eben typisch italienisch bei der Beantwortung meiner Fragen


Welche Ausfuhrpapiere erforderlich sind, weiß ich nicht, aber zum Bezahlen habe ich Erkenntnisse: Ein Freund von mir hatte bei einem solide scheinenden italienischen Oldtimerhändler - mit großem Ausstellungsraum - den dort ausgestellten ausgewählten Jaguar ordentlich angezahlt, um ihn sich bis zur Abholung zu sichern. Abholung wollter er selbst durchführen. Leider verschob sich die Abholung stets, es fehlt noch Papier x, dann Papier Y, dann eine Ämtergenehmigung, dann ein Versicherungsschreiben, das ging mehrere Wochen, dann sollte er doch schon mal den Restbetrag überweisen, die Papiere seien endlich unterwegs. Er fuhr dann noch einmal hin, "sein" Wagen war gerade bei irgendwo, jedenfalls nicht mehr vorhanden. Anzahlung zurück? Fehlanzeige, er bekäme ja das Auto (iregendwann) . Kurzum, den Wagen bekam er nie, das Geld erhielt er erst einmal nicht, dann nur über einen Anwalt (Kosten!)und einem Wink mit der Guardia Zivil dann recht schnell zurück. Glück gehabt.( Mein) Fazit: Nur Barzahlung bei Abholung/Lieferung.
Falls über (professionelle) Spedition: Termin zur Abholung/Bezahlung vereinbaren und dann beim Abholen vor Ort DABEI SEIN (Urlaub machen, Firma schließen) ! Alles andere ist Roulette mit Verlustgarantie des Einsatzes.

Mein Fremdfabrikat , vor Ort in Holland besichtigt, wurde mir vom holländischen Händler per Spediteur geschickt, dieser war mit dem Inkasso bevollmächtigt (hatte ich mir per mail bestätigen lassen). Wagen wurde vor die Haustüre geliefert, noch Fahrgestellnummer gecheckt, dann Geld bezahlt, Quittung erhalten. Vertrag über Internet nach einigen Tagen Bedenkzeit reichte. So geht´s auch.
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 11:21
Wohnort: Freiburg
Dino: Fiat Dino 2,0 Spider

Vorherige

Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron