Ausbau Mittelkonsole Fiat Dino 2400 Coupé

Diskussionen über die Fahrzeugtechnik

Moderatoren: alh, ThomasK

Ausbau Mittelkonsole Fiat Dino 2400 Coupé

Beitragvon schristen » Mo 5. Aug 2019, 19:55

Liebe Fiat Dino Freunde
Ich habe eine undichte Stelle im Heizungskreislauf meines 2400 Coupés und muss deshalb die Mittelkonsole ausbauen. Die Kunststoffabdeckung bei den Heizungsreglern habe ich ausgebaut und die beiden Schrauben hinten unter dem Aschenbecher gelöst. Die Abdeckung der Mittelkonsole habe ich auch gelöst, kann sie aber nicht ganz entfernen, da das Kunstleder um die Handbremse fest mir der Abdeckung verbunden ist und vorne genietet ist. Den Knauf um den Schalthebel kann ich auch nicht entfernen, da ich den oberen Teil des Schalthebels nicht abnehmen kann (dreht leer). Zudem habe ich die Schrauben von den Gurtbefestigungen gelockert, aber ich bekomme die Mittelkonsole nicht heraus.
Welche zusätzlichen Befestigungen muss ich lösen (wo?) und muss die Abdeckung der Mittelkonsole überhaupt entfernt werden?
Für eure Hilfe danke ich schon jetzt ganz herzlich im Voraus.
Beste Grüsse, Stephan
schristen
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 1. Dez 2016, 14:01
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Ausbau Mittelkonsole Fiat Dino 2400 Coupé

Beitragvon ThomasK » Mo 5. Aug 2019, 21:46

Hallo Stephan,
Das ist in der Tat ein ziemliches Gefummel. Ich hab das letzten Winter dreimal gemacht aber inkl. Heizungskühler Aus- und Einbau....Heizung geht wieder und ist dicht und lässt sich auch wieder ausschalten.

Für die Mittelkonsole muss der Schalthebel raus, nicht nur der Knauf sondern der ganze verchromte Hebel. Mit kräftigen Zug geht der eigentlich aus seiner Befestigung. Die Abdeckung oben auf der Mittelkonsole muss ab. Die ist vorne etwas eingehakt, daher geht die nicht nach oben ab sondern Du musst sie hinten an der Handbremse anheben und dann nach hinten wegziehen. Die Handbremse ganz anziehen damit du das über den Handbremshebel drüber bekommst. Dann wird leicht übersehen: vorne oben ist die Mittelkonsole mit zwei schwarzen Schrauben an das Armaturenbrett geschraubt. Ganz aussen ganz schlecht zu entdecken. Und im Fahrerfussraum ist der Fussschutz neben dem Gaspedal mit einer Schraube am Mitteltunnel festgeschraubt. Die Befestigung der Heizungshebelei an der Mittelkonsole mit zwei Schrauben muss auch ab, die sieht man ja gleich und die 2 Schrauben unter dem hinteren Aschenbecher hast Du ja schon erwähnt (insgesamt sind am hinteren Aschenbecher vier Schrauben zu lösen). Die Schrauben oben at der Abdeckung natürlich auch aber das ist denke ich klar. Zum Ausbau nach hinten oben 5. Gang einlegen und die Konsole über den Schalthebelstumpf würgen.... Hoffe ich hab alles richtig/vollständig im Kopf...

Viel Erfolg und im Zweifel gerne noch mal fragen. Kann dann auch Bilder machen.

LG Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 372
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 12:09
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Ausbau Mittelkonsole Fiat Dino 2400 Coupé

Beitragvon schristen » Di 6. Aug 2019, 20:09

Hallo Thomas
Vielen herzlichen Dank für deine Tipps. Habe alles losgemacht, aber weder der Schaltknopf noch der Schalthebel lassen sich abnehmen (obschon der letztere leer dreht). Ich habe Bilder angehängt, wie das aussieht. Beim Schaltknopf habe ich das Gefühl, dass er sehr stabil verleimt wurde, vielleicht bei einer früheren Aktion. Der Schalthebel ist mittels eines Kunststoffschlauchs / einer Kunststoffhülse am Gestänge befestigt. Ist das so original?
Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich den Schalthebel weg bekomme?
Beste Grüsse, Stephan
Dateianhänge
67620184_10219015261267985_7586571807214272512_n.jpg
Schalthebel
67650564_10219015260227959_126057509180932096_n.jpg
Schaltknopf
schristen
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 1. Dez 2016, 14:01
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Ausbau Mittelkonsole Fiat Dino 2400 Coupé

Beitragvon ThomasK » Di 6. Aug 2019, 21:23

Hallo Stephan, den Knauf oben lass mal drauf, der ganze Hebel muss ab. Das weiß Kunststoffteil auf Deinem Foto am unteten Ende ist die Befestigung. Diese Kunststoffhülse hat innen ca. 6 kleine Elemente die von innen in der Nut sitzen die Du auf Deinem Bild auch siehst, ca. 5 cm von unten weg. Du kannst mit ein paar kleinen Schraubendrehern versuchen diese Nasennetwas aus der Nut zu Hebeln und dabei oben zu ziehen - der muss dann abgehen. Diese Befestigung ist Fiat Standard und kostet nicht viel heißt keine Sorge dass Du die Hülse beschädigen könntest. Dürfte aber eigentlich nicht kaputt gehen.
Gruß Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 372
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 12:09
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Ausbau Mittelkonsole Fiat Dino 2400 Coupé

Beitragvon ThomasK » Di 6. Aug 2019, 21:27

Bild vom Befestigungssatz das kleine Teil links steckt unten im Hebel...
Dateianhänge
image.jpg
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 372
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 12:09
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Ausbau Mittelkonsole Fiat Dino 2400 Coupé

Beitragvon schristen » Mi 7. Aug 2019, 21:22

Hallo Thomas
Mit Hilfe meines Sohnes und einem kleinen Schraubenzieher habe ich es endlich geschafft, den Schalthebel und die Mittelkonsole zu entfernen. Vielen Dank für die Tipps und das Bild, hat sehr geholfen. Nun möchte ich das Handschuhfach abnehmen, weiss aber nicht, wie ich die vorderen Scharniere lösen kann, da sie ja vernietet sind. Den ganzen Teil wo der Sicherungskasten drin steckt will ich ja nicht entfernen.
Nach dem ich jetzt das Heizungsventil und den Heizkörper sehen kann, fällt mit nichts auf, wo der Dampf und die Kühlflüssigkeit explosionsartig entwichen sein könnte. Könnte es nur das Ventil sein, wegen einer defekten Dichtung?
Im Prinzip könnte ich ja mal Wasser in die Zuleitung laufen lassen und sehen wo es rauskommt. Was denkst Du?
Herzliche Dino-Grüsse, Stephan
Dateianhänge
IMG_3537.JPG
IMG_3530.JPG
schristen
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 1. Dez 2016, 14:01
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Ausbau Mittelkonsole Fiat Dino 2400 Coupé

Beitragvon ThomasK » Mi 7. Aug 2019, 21:50

Hallo Stephan, das freut mich!
Das Handschuhfach brauchst Du nicht ausbauen, zumindest habe ich es nie ausgebaut. Und Ja, das sind schon ein paar Verrenkungen da unten kopfüber rumzuschrauben. Was undicht ist ist schwer zu sagen, das Ventil ist verdächtig, können auch die Rohre bzw Anschlüsse sein oder der Heizungskühler.

Du kannst vorne im Motorraum die beiden Rohre freilegen, also die Gummischläuche abziehen, daran Gartenschläuche anschliessen, Wasser Marsch und dann schauen, was innen passiert, wo das Wasser herkommt, Ventil auf und zu usw. - dann mal weiter sehen. Gruss Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 372
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 12:09
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Ausbau Mittelkonsole Fiat Dino 2400 Coupé

Beitragvon Alquati » Do 8. Aug 2019, 19:33

der HH selbst direkt am Wärmetauscher, Gummidichtung oder schlimmer der HH ist an der Befestigung zerbrösselt > Alufraß
Die Rohre haben immer mehr od weniger Rostnarben wo der Schlauch angeschellt ist.Wie an mein Projekt vor knapp einem Jahr...war sehr heftig !
Etwas an den HH bei laufenden Motor bewegen, das System aufpumpen und schaun….

jede Menge an Lappen drunterlegen..wegen Auslaufendes Kühlwasser, flache Wannen drunterlegen etc
Teppich hochstellen oder so

Good luck
Alquati
 
Beiträge: 93
Registriert: Do 8. Mär 2018, 12:59
Wohnort: München - Anzing
Dino: Lancia Stratos

Re: Ausbau Mittelkonsole Fiat Dino 2400 Coupé

Beitragvon schristen » Do 8. Aug 2019, 20:02

Sieht so aus, wie das ein häufiges Problem ist bei unseren Schätzchen. Haben halt schon 50 Jahre oder so auf dem Buckel.
Werde mich wieder melden, wenn ich den Heizungskreislauf am Wochenende genauer inspiziert habe.
Vielen Dank für eure Hilfe.
Dino-Grüsse aus der Schweiz.
schristen
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 1. Dez 2016, 14:01
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Ausbau Mittelkonsole Fiat Dino 2400 Coupé

Beitragvon schristen » So 25. Aug 2019, 13:02

Ich bin jetzt daran eine neue Membran für das Heizungsventil zu besorgen (das alte war gerissen). Weil relativ viel Kühlwasser in den Beifahrerfussraum ausgelaufen ist, waren die Schalldämmmatten komplett vollgesogen und ich musste sie entfernen. Unterhalb der Schalldämmmatten/oberhalb des Blechs ist eine strukturierte Beschichtung vorhanden, aus was besteht sie? Muss diese zur Rostvorbeugung bis aufs blanke Blech runter oder reicht es oberhalb der Beschichtung zu trocknen? Sorgen machen mir auch die Falze, z.B. beim Tunnel.
Vielen Dank für eure Hilfe / herzliche Grüsse aus der Schweiz
Stephan
Dateianhänge
IMG_3570.JPG
IMG_3569.JPG
schristen
 
Beiträge: 5
Registriert: Do 1. Dez 2016, 14:01
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste