Wer macht so was??

Diskussionen über die Fahrzeugtechnik

Moderatoren: alh, ThomasK

Wer macht so was??

Beitragvon Robert » Mo 27. Feb 2017, 11:29

Hallo,

nachdem ich nun alle demontierbaren Fahrwerksteile glasperlgestrahlt habe und z.T. schon neu lackiert und ausgebuchst habe, fiel mir bei einer Antriebswelle eine sehr eigenartige Reparatur auf, die vorher unter dem Schmodder von 45 Jahren nicht sichtbar war, seht selbst:

Kreuzgelenk.jpg


Eine sehr eigenwillige Art, ein Kreuzgelenk zu befestigen. Und vermutlich irreversibel :x Ich werde wohl damit leben müssen.

So sehen fertig bearbeitete Vorderachsteile aus:

Vorderachse1.jpg


Viele Grüße,
Robert
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 16:19
Wohnort: München / Mainz
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Wer macht so was??

Beitragvon ThomasK » Mo 27. Feb 2017, 19:07

Hi,
das ist in der Tat sehr schräg, es gibt nichts, was es nicht gibt, zeigt dies mal wieder.

Blöd ist allerdings, dass die radseitigen Kreuzgelenke zum Ausschlagen neigen, die solltest Du eigentlich auf jeden Fall ersetzen.
Du könntest die Schweisspunkte vorsichtig auffräsen - oder Dir Ersatz besorgen und die dann (nochmal) überholen...

Wenn Du Dir so viel Mühe mit Deinem Fahrwerk machst, würde ich nicht die alten Kreuzgelenke wieder einbauen.
Meld Dich, wenn Du welche brauchst.

Gruß, Thomas
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 12:09
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Wer macht so was??

Beitragvon Georg » Di 28. Feb 2017, 08:07

Robert, die Firma GKN Service International GmbH in Am Erlenbruch 5 63505 Langenselbold phone: 06184 939 411 kann Dir helfen. Sprich dort mit Herrn Fuchs. Den erreichst Du über die Zentrale, zu der Du unvermeidlich bei Wahl der Telefonnummer weitergeleitet wirst.
Vermutlich haben die alten Gelenke schon Spiel und es wäre nur die zweitbeste Lösung, diese unberührt wieder einzubauen.
Georg
Georg
 
Beiträge: 49
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 08:31
Dino: Fiat Dino 2,4 Spider

Re: Wer macht so was??

Beitragvon Robert » Di 28. Feb 2017, 16:50

Danke für die Tipps! Ich habe kein Spiel fühlen können, habe alle Gelenke sehr vorsichtig bewegt. Momentan neige ich zum Wiedereinbauen - ausgebaut wären die Wellen ja schnell wieder im Fall des Falles, vier Schrauben am Differential und die Zentralschraube am Achsstumpf. Ich gehe nochmal in mich. Thomas, du hast auf jeden Fall eine PN!

Viele Grüße,
Robert
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 16:19
Wohnort: München / Mainz
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Und weiter gehts!

Beitragvon Robert » Do 23. Mär 2017, 19:52

Heute wollte ich die Motorlager tauschen - ist eh eine arge Strafarbeit, da maximal unzugänglich. Im Endeffekt habe ich den Motor mit dem Getriebeheber abgestützt und den Achsträger ausgebaut (machte Sinn, weil der Rest der Vorderachse eh draussen ist). Ja, und dann jeweils zweiteilige Motorlager ausgebaut: das rechte war nämlich mitten durchgerissen und das linke zwar noch einteilig, dafür war der Halter durchgebrochen :-( Klarer Lagerschaden sozusagen:
Lagerschaden.jpg

Der Halter ist schon wieder geschweisst und lackiert, morgen werde ich dann die neuen Lager einbauen. Ein Tipp für diejenigen, die ihre Motorlager wechseln wollen: das geht tatsächlich ohne Ausbau von Krümmern und Anlasser. Sinnvollerweise löst man aber nicht die obere Schraube des Lagers, sondern schraubt den Halter vom Motorblock ab (3 Schrauben SW17).
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 16:19
Wohnort: München / Mainz
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Wer macht so was??

Beitragvon Robert » Fr 24. Mär 2017, 17:26

Erledigt. Hier ein Foto der alten und neuen Lager und Halter. Getriebelager von Superformance, Motorlager von Holtmann&Niedergerke. Einbau ist genauso fummelig wie der Ausbau; Getriebelager ist Kindergeburtstag.
Lager_neu.jpg
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 38
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 16:19
Wohnort: München / Mainz
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast