Anzugsmoment Räder

Diskussionen über die Fahrzeugtechnik

Moderatoren: alh, ThomasK

Anzugsmoment Räder

Beitragvon Tobi » Fr 20. Jul 2018, 16:37

Ein Bekannter hat mich heute gefragt, mit welchem Drehmoment er die Radbvolzen anziehen soll. Ich hab ihn gesagt, dass ich die mit 120-130 Nm anziehe wie bei anderen Autos auch. Jetzt hab ich Hauptmerkmale und Daten nachgeschaut und da steh 9 kpm, also knapp 90 Nm. Ist das nicht zu wenig? Sind 120 Nm für die Mg-Felgen zu viel?
Benutzeravatar
Tobi
Administrator
 
Beiträge: 615
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 13:51
Wohnort: Alto Palatinato
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Anzugsmoment Räder

Beitragvon ThomasK » Sa 21. Jul 2018, 09:36

Ich zieh immer mit 90 Nm an.
Benutzeravatar
ThomasK
 
Beiträge: 330
Registriert: Mo 30. Mai 2011, 12:09
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Anzugsmoment Räder

Beitragvon berndr » Sa 21. Jul 2018, 10:01

Seit Jahren immer mit 120 Nm.
berndr
 
Beiträge: 92
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 16:34
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Anzugsmoment Räder

Beitragvon christian » Sa 21. Jul 2018, 17:09

Magnesiumfelgen mit max. 100 Nm, heutige Alus und Stahlfelgen mit 120-130 Nm.
christian
 
Beiträge: 80
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 20:17
Wohnort: Wörthsee
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Anzugsmoment Räder

Beitragvon Georg » So 22. Jul 2018, 09:20

Salve
Cromodora gibt für alle sogenannten Magnesiumfelgen (CD30 CD1 CD6, etc) und Alufelgen der damaligen Zeit 9kpm, ungefähr 90 nm Anzugsdrehmoment vor. Ein höheres Anzugsmoment birgt die Gefahr der Beschädigung der Felge bis zum Verzug und Bruch.
Aufpassen beim Standardreifenmonteur, der mit dem Luftschrauber anknallt. Die haben geren >100nm eingestellt.
Heutige LM-Felgen haben einen Stahleinsatz im Loch für den Radbolzen, der Drehmomente bis zu 160 nm verträgt.
Habe bisher immer mit 90 angezogen und noch nie ein Rad verloren.
Georg
Georg
 
Beiträge: 74
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 08:31
Dino: Fiat Dino 2,4 Spider


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste