Moderne Zündsysteme

Diskussionen über die Fahrzeugtechnik

Moderatoren: alh, ThomasK

Re: Moderne Zündsysteme

Beitragvon chiller » Di 4. Okt 2011, 08:53

alh hat geschrieben:oder Dein Coupe hat eine nachgerüstet bekommen und noch den Originalverteiler drin.



Hi Adrian

Dies könnt ich mir durchaus auch vorstellen ;)

Danke und Gruss
Christof
chiller
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 19:09
Dino: Fiat Dino 2,0 Coupe

Re: Moderne Zündsysteme

Beitragvon CodaTronca » Di 14. Mai 2013, 18:14

Hallo Leute,

hat jemand mal die 123 ignition von Dinoparts ausprobiert?

http://www.dinoparts.eu/DE/fiat-coupe-s ... spule.html

Ich hatte die 123 bereits in einem anderen Oldtimer und konnte mich nicht beschweren. Das war aber auch ein Vierzylinder...

Grundsätzlich: großartig Performance brauche ich nicht. Nur eine Zündung, die genau so gut wie das Original läuft und die man erstmal als Fehlerquelle ausschließen kann. Großartig Zündkurven programmieren und Prüfstandsläufe etc. sind garnicht mein Ding.

Im hier verlinkten Vergleich der Zündanlagen ist mir der schwache Zündstrom der 123 aufgefallen. was für Auswirkungen hat das Potentiell?

Schöne Grüße
Bijan
CodaTronca
 
Beiträge: 93
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 21:30
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Moderne Zündsysteme

Beitragvon alh » Di 14. Mai 2013, 20:46

Der deutsche 123 Importeur weiss interessanterweise nichts von dem Dinoplex Umbau, und hat selbst die Erfahrung gemacht das die 123 nicht zufriedenstellend mit dem Dino läuft, da die Zündleistung zu niedrig ist. Ich hatte vor ein paar Monaten für den Importeur eine Modifikation entwickelt, die die Zündleistung verdoppelt, damit läuft die 123 wie erwartet im Dino.

Die von Dinoparts gelieferte rote Bosch Zündspule ist mit dem extra Ballastwiderstand so konzipiert, das man den Ballastwiderstand per Relais überbrückt, solange der Starter aktiviert ist. Das erleichtert Startvorgänge deutlich. Dinoparts hat sich mit dem Setup aber anscheinend wenig beschäftigt, da deren Verkabelung das nicht berücksichtigt.

Die schwache Zündleistung (entspricht etwa einer Kontaktzündung) führt zu einer niedrigen Zündspannung und einem recht kurzen Zündfunken, dadurch können Kalt/Warmstarts schwierig werden und die Chance das der Motor beim Start absäuft, steigt deutlich. Im hohen Drehzahlbereich sinkt der Anteil an vollständigen Brennvorgängen, das kann auf die Leistung und den gleichmässigen Motorlauf gehen. NGK EIX Zündkerzen können diese Effekt etwas mildern, aber nicht komplett beseitigen.

Erfahrungsgemäss läuft ein überholter Originalverteiler mit der Dinoplex Zündung sehr gut mit dem Dino. Wenn man ein wenig mehr Ansprechverhalten und Drehmoment rausholen möchte, kann man bei der Verteilerüberholung eine verbesserte Zündkurve einstellen. Die kann ich gerne zur Verfügung stellen, wenn Bedarf besteht.

Viele Grüsse,
Adrian
Benutzeravatar
alh
 
Beiträge: 324
Registriert: Do 26. Mai 2011, 21:58
Wohnort: Berlin
Dino: Ferrari Dino 246 GT

Re: Moderne Zündsysteme

Beitragvon christian » Mi 15. Mai 2013, 08:50

Ich kann siese Aussage von Adrian

alh hat geschrieben:Erfahrungsgemäss läuft ein überholter Originalverteiler mit der Dinoplex Zündung sehr gut mit dem Dino.


nur bestätigen. Habe bei meinem den Zündverteiler komplett überholen lassen inkl. Vergaserreinigung und neuer Einstellung der Ventile und ich bin immer noch begeistert wie gut und harmonisch der Motor läuft.

Nach der Winterpause sprang sofort an, er dreht im Leerlauf nach dem Kaltstart ohne Choke ruhig und gleichmäßig mit etwa 800 U/min und wenn er warm ist "schnurrt" er, dass es ein Traum ist. Kein "Loch" oder Ruckeln beim Beschleunigen.

Bei mir ist noch die "Keksbox"-Dinoplex drinnen. Die kann man angeblich aus reparieren aber die ist bei meinem noch "unangetastet".

Viele Grüße

Christian
christian
 
Beiträge: 80
Registriert: Mo 19. Sep 2011, 20:17
Wohnort: Wörthsee
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Moderne Zündsysteme

Beitragvon SuperSportCars » Mi 15. Mai 2013, 13:32

... ich habe jetzt einige Pertronixanlagen bei Ferrari und Lamborghini verbaut, bin sehr zufrieden damit. Das ist auch
keine teure und Aufwendige Angelegenheit.

Diese Anlage/Elektronik ersetzt eigentlich nur den Zündkontakt, ein Kit für die Magnet Marelli Verteiler ist erhältlich,
habe gerade wieder 2 Anlagen bestellt und geliefert bekommen. Zur herkömmlichen originalen Anlage ist ein deutlicher Unterschied
festzustellen, ein viel besseres Start- u. Leerlaufverhalten auch das durchzugsvermögen des Motors ist deutlcih besser.
Der Einbau in den originalen Verteiler ist ganz problemlos, jedoch sollte der Verteiler und deren Fliehgewichtverstellung
(Verteilerprüfbank) schon kontrolliert und in Ordnung sein. http://www.pertronix.de/

Mit etwas mehr Aufwand ist die Zündanlage von MSD (es gibt eine programmierbare Version, MSD- 6AL-2) zu empfehlen, hierbei muss jedoch
die originale Zündverstellung außer Betrieb genommen werden, die Zündverstellkurve läßt sich hierbei am PC gestalten.
http://www.msdignition.eu/de/msd-igniti ... 6al-2.html

Viele Wege führen zum Ziel!

Gruß
Thomas
SuperSportCars
 
Beiträge: 82
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 10:34
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Moderne Zündsysteme

Beitragvon Tobi » Mi 15. Mai 2013, 14:53

Also ich habe mal eine MSD-6AL drin gehabt. Die war sehr günstig und in unter einer Stunde eingebaut. Die hat bei mir aber leider nur einen Tag wunderbar funktioniert, am nächsten tag war nach 500m Schluss. Trotz zigfacher Fehlersuche konnte ich sie nicht mehr zum Leben erwecken (vielleicht das mit der Zündverstellung - das habe ich nicht gewusst). Bei einem anderen Dino hat sie aber dann wieder gut funktioniert. Trotzdem würde ich - wenn immer möglich - zur Dinoplex raten. 1., 2. und 3. ist sie original, 4. läuft der Motor auch sehr gut, wenn sie funktioniert, 5. kann sie einfach überholt werden, wenn sie nicht funktioniert.
Benutzeravatar
Tobi
Administrator
 
Beiträge: 601
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 13:51
Wohnort: Alto Palatinato
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Moderne Zündsysteme

Beitragvon CodaTronca » Mi 15. Mai 2013, 15:41

Danke für die ausgezeichneten Infos, das mit dem Startverhalten bei der 123 hatte ich beim ansehen der Kennzahlen
schon vermutet... Die Lösung 123 ist damit leider gestorben. Wär ja zu schön gewesen, zumal kostengünstig und einfach einzubauen.

Sicherlich ist eine originale Dinoplex prinzipiell super, jedoch habe ich das Problem, dass bei mir die Dinoplex bereits rausgeflogen ist (ersetzt vor 20 Jahren
gegen ein mir unbekanntes Zündgerät) und der Verteiler auch so ausschaut, als ob er mal wieder eine Wartung bräuchte. Deswegen war die Überlegung gleich
alles neu zu machen, statt in eine gebrauchte Dinoplex zu investieren, die auch bald wieder ihren Geist aufgeben könnte und (zumindest in einigen Versionen)
nicht reparabel ist, wie ich las.

Was wird preislich so für eine gebrauchte Dinoplex aufgerufen?

Zur Pertronix: Klingt nicht schlecht. Muss ich mich nochmal schlau lesen. Wie diffizil ist die Montage des Ersatzes für die Unterbrecherkontakte?
Gerade die richtige Justierung stelle ich mir schwer vor...

Ich werde wohl noch etwas sinnieren&lesen müssen, um die richtige Lösung zu finden...

Danke & schöne Grüße
Bijan
CodaTronca
 
Beiträge: 93
Registriert: Sa 30. Mär 2013, 21:30
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Moderne Zündsysteme

Beitragvon Tobi » Mi 15. Mai 2013, 16:05

Das Zurückrüsten auf eine Dinoplex sollte grundsätzlich kein Problem sein. Eine gebrauchte Dinoplex zu revisionieren ist auch kein Problem. Adrian hat da hervorragende Infos dazu auf www.dinoplex.org. Gebrauchte Dinoplex sind bis max. 500 Euro zu bekommen. Am Besten wäre sogar eine günstigere defekte um sie neu aufzuarbeiten. Etwas schwieriger wird es bei der dazu notwendigen dreipoligen Zündspule - die sind schon seltener.
Eine elegante Lösung ist auch der Erwerb einer defekten vergossenen Dinoplex (AEC 103), die zwar kaum zu reparieren ist, aber leicht mit den Innereien z.B. einer Bosch-Zündung versehen werden kann. Dazu dann eine handelsübliche Spule und der Dino läuft auch wie mit einer Dinoplex. Nähere Infos dazu auch wieder unter www.dinoplex.org. Dort ist Adrians gesammeltes Zündungswissen konzentriert.
Benutzeravatar
Tobi
Administrator
 
Beiträge: 601
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 13:51
Wohnort: Alto Palatinato
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Moderne Zündsysteme

Beitragvon alh » Do 16. Mai 2013, 08:06

SuperSportCars hat geschrieben:... ich habe jetzt einige Pertronixanlagen bei Ferrari und Lamborghini verbaut, bin sehr zufrieden damit. Das ist auch
keine teure und Aufwendige Angelegenheit.

Diese Anlage/Elektronik ersetzt eigentlich nur den Zündkontakt, ein Kit für die Magnet Marelli Verteiler ist erhältlich,
habe gerade wieder 2 Anlagen bestellt und geliefert bekommen. Zur herkömmlichen originalen Anlage ist ein deutlicher Unterschied
festzustellen, ein viel besseres Start- u. Leerlaufverhalten auch das durchzugsvermögen des Motors ist deutlcih besser.
Der Einbau in den originalen Verteiler ist ganz problemlos, jedoch sollte der Verteiler und deren Fliehgewichtverstellung
(Verteilerprüfbank) schon kontrolliert und in Ordnung sein. http://www.pertronix.de/

Mit etwas mehr Aufwand ist die Zündanlage von MSD (es gibt eine programmierbare Version, MSD- 6AL-2) zu empfehlen, hierbei muss jedoch
die originale Zündverstellung außer Betrieb genommen werden, die Zündverstellkurve läßt sich hierbei am PC gestalten.
http://www.msdignition.eu/de/msd-igniti ... 6al-2.html

Viele Wege führen zum Ziel!

Gruß
Thomas


Pertronix Ignitor II Serie sollte ok sein. Der Standard Pertronix Ignitor (Ignitor I) Setup hat eine zu niedrige Ausgangsleistung für den Dino Motor, diese entspricht nur etwa einem klassischen Kontakte/Spulensystem (gleiches Problem wie die Dinoparts 123). Wenn Du nach dem Einbau im Vergleich zum vorherigen Kontakte/Spulensetup einen Vorteil merkst, hat das Pertronix Marketing funktioniert :) Der Ignitor I ist recht einfach aufgebaut (siehe Bild), z.b. schaltet er den Spulenstrom nicht ab, wenn keine Impulse reinkommen. Dadurch kann die Spule und der Ignitor I überhitzen, wenn man die Zündung eingeschaltet lässt aber der Motor noch nicht gestartet wurde, da muss man etwas aufpassen.

Ich hatte vor ein paar Monaten einen Testaufbau mit einem modifizierten Dino Verteiler und der programmierbaren MSD 6530 für einen 246 aufgebaut, die Ergebnisse stehen aber noch aus da der Motor noch nicht fertig ist. Könnte eine interessante Alternative zum BSMpdi und Dinoparts 123 System sein, wenn es funktioniert. Die Modifikation des Verteiler besteht aus einer neuen Verteilerachse ohne Fliehkraftverstellung, dafür mit optischen Geberring und lässt sich problemlos zurückbauen. Der Verstellbereich der MSD 6530 ist auf 25º Kurbelwelle begrenzt, daher ist die kleinste Leerlaufverstellung bei 15º statt 6º-10º. Das ist aber in der Praxis kein Problem wenn man den Leerlauf neu einstellt.

Grüsse,
Adrian
Dateianhänge
Ignitor1_parts.jpg
Pertronix Ignitor I Komponenten
Ignitor1_parts.jpg (58.45 KiB) 6153-mal betrachtet
Benutzeravatar
alh
 
Beiträge: 324
Registriert: Do 26. Mai 2011, 21:58
Wohnort: Berlin
Dino: Ferrari Dino 246 GT

Re: Moderne Zündsysteme

Beitragvon alh » Do 16. Mai 2013, 08:24

CodaTronca hat geschrieben:Sicherlich ist eine originale Dinoplex prinzipiell super, jedoch habe ich das Problem, dass bei mir die Dinoplex bereits rausgeflogen ist (ersetzt vor 20 Jahren
gegen ein mir unbekanntes Zündgerät) und der Verteiler auch so ausschaut, als ob er mal wieder eine Wartung bräuchte. Deswegen war die Überlegung gleich
alles neu zu machen, statt in eine gebrauchte Dinoplex zu investieren, die auch bald wieder ihren Geist aufgeben könnte und (zumindest in einigen Versionen)
nicht reparabel ist, wie ich las.


Schick doch mal ein Photo von Deinem unbekannten Zündgerät, bin immer neugierig was so verbaut wurde. Dein '72er Coupe hatte ab Werk eine AEC103A drin. Bei der ist eine Reparatur leider nicht wirtschaftlich, aber ein Umbau auf die Bosch Lösung empfehlenswert wenn Du günstig eine defekte findest, wie von Tobi empfohlen.
Benutzeravatar
alh
 
Beiträge: 324
Registriert: Do 26. Mai 2011, 21:58
Wohnort: Berlin
Dino: Ferrari Dino 246 GT

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron