Neuvorstellung MUC

Benzingespräche und andere Themen

Neuvorstellung MUC

Beitragvon antoninis » Fr 27. Jan 2017, 23:21

Hallo Dino Freunde,
seit einer Woche bin ich auch stolzer FIAT Dino Coupé Besitzer. Habe mir auf Sizilien ein 1968er Dino 2000 Projekt gekauft :D
Das Auto ist noch nicht da, aber ich habe schon mal ein paar technische Überholungen eingeplant. Als erstes sollen Bremsen und Stoßdämpfer erneuert werden.
Da ich noch nie eine HA mit Blattfedern hatte, wollte ich fragen, ob mir jemand netterweise Tipps geben könnte (Muss die ganze Achse raus, um Silentgummis etc. zu erneuern
und wenn ja, wie geht man da vor? Wo darf man den Wagenheber bzw. die Stützen ansetzen? etc.) Ich habe nur eine Garage ohne Hebebühne :shock:
Besitze noch einen 1971 MINI Innocenti Cooper und einen 124 Spider 2000 seit 1993, d.h. FIAT Schraubererfahrung ist grundsätzlich schon vorhanden :lol:
Viele Grüße aus München
Gernot
IMG_5099.JPG
antoninis
 
Beiträge: 2
Registriert: So 15. Jan 2017, 22:05
Dino: Fiat Dino 2,0 Coupe

Re: Neuvorstellung MUC

Beitragvon Robert » Sa 28. Jan 2017, 18:10

Servus Gernot,
hast PN!
Viele Grüße,
Robert
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 44
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 16:19
Wohnort: München / Mainz
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe

Re: Neuvorstellung MUC

Beitragvon rumburax » So 5. Feb 2017, 11:39

Hallo und Willkommen im Kreis der Dino Neubesitzer..!
Da hast du dir ja ein wirklich schönes Teil zugelegt, hoffentlich soweit rostfrei?

Bezüglich der Blattfeder kann ich dir nur meine Erfahrung mitteilen, bin auch noch relativ neu in der Materie und gerade mitten in der Schaffensphase..
Aber Dank des Forums und den hilfsbereiten Mitgliedern, doch schon um einiges schlauer, aufgeklärter und realistischer :-)
Die Hinterachse beim 2liter ist nur mittels Blattfeder und den Zugstreben mit der Karosserie verbunden! Ich würde versuchen die Hinterachse abzustützen und drin zu lassen, da du sonst auch noch die Kardanwelle, Bremsleitungen und Bremskraftreglergestänge demontieren musst!
Du benötigst insgesamt 12 neue Buchsen! Je 3 für die Federn, eine für das Befestigungsgelenk und je 2 für die Führungsstreben der Hinterachse.
Die bekommst du bei SP in England, DP in Eschwege und teilweise auch auf ebay.
Bremsen wurden bei meinem Projekt schon überholt, kann ich also nichts dazu sagen und Stoßdämpfer brauch ich auch bald Neue. Bin mir aber nicht sicher was ich kaufen soll??

Viele Grüße..
rumburax
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 1. Okt 2014, 08:41
Wohnort: Rheinhessen
Dino: Fiat Dino 2,0 Coupe

Re: Neuvorstellung MUC

Beitragvon Matthias Appel » Mo 6. Feb 2017, 08:36

Hallo Gernot,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem Dino. Die Kombination 124 Spider und Dino 2,0 (allerdings ebenfalls Spider) habe ich auch. Vorsicht, beim Dino ist vieles deutlich aufwändiger, z.B. Venitle einstellen beim124 dauert 2 Stunden, beim Dino locker 8 bis 10 Stunden.
Wenn das Auto noch gar nicht da ist, dann würde ich das mit der Hinterachse lassen. Die Blattfedern sind an sich sehr robust. Warte erst einmal ab, bis das Auto da ist und dann mache eine Analyse. Wenn das Auto lange stand, wechsele alle Öle und Flüssigkeiten und versuche mal vorsichtig das Auto zu fahren. Danach siehst du weiter.
Als erstes musst du nach der Karosserie schauen, die ist beim Coupe sehr aufwändig gebaut.
Wenn das Auto ein "Projekt" ist : Viel Spaß die nächsten Jahre ;-)
Matthias
Matthias Appel
Administrator
 
Beiträge: 317
Registriert: Fr 27. Mai 2011, 12:34

Re: Neuvorstellung MUC

Beitragvon Argonaut » Mo 6. Feb 2017, 15:18

Ich teile die Ansicht von Matthias,

erst mal durch den TÜV bekommen... da sieht man schon, was an der Technik fehlt. In der Regel hast du sehr wahrscheinlich keine Probleme mit der Karosserie. Wir haben auch einen 2.0 aus Sizilien. Das einzige Problem sind Nachlackierungen wegen Beulen, etc. Aber Rost war nicht dran. Ausser, sie haben das Auto am Meer stehen lassen.

Dann würde ich nach dem Einfahren mal den Motor unter die Lupe nehmen... Öldruck, Kompressionsdruck, Ventile, Vergaser und Zündung.

Dann bist du schon recht weit. My2Cents

Argonaut
Argonaut
 
Beiträge: 159
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 09:06
Dino: Fiat Dino 2,0 Spider

Re: Neuvorstellung MUC

Beitragvon Alexander S » Mi 8. Feb 2017, 21:44

Herzliche willkommen!

Ich wohne im Münchener Süden und fahre ebenfalls ein 2400 Coupe sowie einen Fiat 124 CS1 Spider (diesen seit 25 Jahren); gute Kombination (habe noch die ein oder andere Ergänzung in der Garage :-))

Beste Grüsse und lass uns im Sommer im Biergarten a Mass dringa

Alexander
Alexander S
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 18:29
Dino: Fiat Dino 2,4 Coupe


Zurück zu Caffe' Dino

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast